Leben

Unser Herzensprojekt

Von Gwen am 07. July 2016

Kunst in und aus der Natur - Von Land Art bis Landschaftscollage.. Wie im vergangenen Jahr haben wir uns mit Kindern der Kita Riemenschneider Weg in Berlin Schöneberg eine Woche lang der Kunst gewidmet: Haben wir uns das letzte Mal noch frei durch verschiedene Epochen der Kunstgeschichte bewegt, lag unsere Konzentration dieses Jahr ganz auf dem Motto „Kunst und Natur“.

Die über 30 Kinder zwischen 2 und 6 Jahren haben in 5 Tagen drei tolle Projekte auf die Beine gestellt, kilowei­se Papier, Müll, Holz und Farbe verarbeitet, einiges gelernt, eine Ausstellung im Martin Gropius Bau besucht und vor allem viel Spaß gehabt! Unsere Arbeit für dieses Herzensprojekt ist ehrenamtlich und Teil unseres sozialen Verständnisses.

Im Schöneberger Südgelände haben die Kinder alles gesammelt, was Ihnen in die Finger kam. Vor Allem Holz, Blätter und Steine und jede Menge Müll füllten nach dem Vormittag den Bollerwagen. Aber auch eine Sonnenbrille und ein Gartenstuhl in Einzelteilen wurden mitgenommen.

Plastikstuhl
Sammlung
Buden bauen
Naturmuster
Naturskulptur
Federn im Wind

Nachdem wir uns am folgenden Vormittag Bilder von Kunst in der Landschaft angeschaut und eine kleine „Spurenübung“ auf dem Fußballplatz absolviert hatten, haben wir im kitaeigenen Garten drauflosgebaut. Erst ganz klein um einen Obstbaum herum, dann automatisch immer größer werdend. So sind sowohl sehr filigra­ne kleine Blumenbilder entstanden, als auch große Müllskulpturen gewachsen. Ideen zur Vergrößerung sowie zu Verbindungen zwischen den einzelnen Skulpturen haben die die Kinder ganz allein aus sich heraus entwi­ckelt.

Blumenbild

Auch im Malen auf Gips wollten wir uns angelehnt an die Höhlenmalerei und die Ausstellung “Felsenbilder” im Martin-Gropius-Bau einmal selbst versuchen: Wie in vielen Kitas haben die Kinder an ihren Garderobenhaken und Schrankfächern zur besseren Erkennung ein bestimm­tes Tier zu kleben. „Ihr“ eigenes Tier auf Gips zu malen und zwar mit nur wenigen Farben und Strichen war die anspruchsvolle Aufgabe, manche Kinder sind kurzerhand vom Pinsel auf die Finger umgestiegen. Zum Abschluss wurde dann noch der eigenen Handabdruck auf das Bild „gezaubert“.

Federstift
Höhlenmalerei

In der Zeit, wo wir mit einer der beiden Gruppen das Land Art Projekt durchgeführt haben, hat sich die jeweils andere Gruppe mit Hilfe Ihrer Erzieher den Landschaftscollagen zugewandt. Aus Zeitschriften sollten einzelne Streifen ausgeschnitten werden und nach einem selbst bestimmten Farbschema aufgeklebt werden.

Je nach Alter und Fähigkeit haben die Kinder ausdauernd mit der Schere hantiert oder sich die gewünschten Seiten auch einfach herausgerissen. Schon das Blättern durch die Zeitschriften hat ihnen Spaß gemacht. Durch die vorbereiteten Passepartouts haben die Werke der Kinder zum Schluß noch einen professionellen Anstrich und mehr Tiefe gewonnen.

Müllkust

Das Kunstprojekt war genau wie letztes Jahr einfach wunderbar! Wir danken den engagierten Erziehern und den Kindern für ihre unendliche Kreativität und Begeisterungsfähigkeit. Keine Frage, dass unser Herzensprojekt auch ein drittes Jahr erleben wird.

Gwendoline Blumenthal