Vier Tage lang machen wir gemeinsam mit Kindern der Kita Riemenschneider Weg in Berlin Schöneberg Kunst. Wir lernen etwas über verschiedene Kunstrichtungen, wir kleben Landschaften, bauen Stillleben und träumen mit Hundertwasser. Wir möchten Kinder für Kunst begeistern und uns von ihren Ideen inspirieren lassen. Möchten Kreativität wecken und Liebe zu Kunst entfachen. Merisier stellt den Kindern hierzu Materialien und natürlich Unterstützung zur Verfügung. Unsere Arbeit für dieses Herzensprojekt ist ehrenamtlich und Teil unseres sozialen Verständnisses.
Unser Herzensprojekt

Tag 4: Absolute Freiheit

Von Gwen am 03. March 2015

Schöner als heute hätte unser Kunstprojekt nicht ausklingen können! Wir hatten uns viel vorgenommen und mindestens 15 Übungen zum Thema Action Painting ausgedacht und vorbereitet. Wirklich realisiert haben wir allerdings nur zwei, denn die Kinder haben das Experimentieren mit Farbe, Händen und Schwämmen so toll angenommen, dass man sie gar nicht unterbrechen wollte.

Nach der kleinen obligatorischen „Theorierunde“ mit Bildern von Jackson Pollock haben wir im Spielraum lange Bahnen Papierrollen ausgelegt. Vierergrüppchen waren schnell gefunden und schon ging´s los mit Schwämmen und Farbe. Es wurde anfänglich ein wenig zaghaft getupft und gewischt, schon bald kamen die Hände dazu und immer mehr Farben. Die Bilder wuchsen so schnell, dass wir mit Farbe nachfüllen kaum hinterherkamen und die Kinder gerieten richtig in Fahrt.

Kindergartenkunst Tag 4
Kindergartenkunst Tag 4
Kindergartenkunst Tag 4

ICH LIEBE KUNST!

Sehr schnell hatte jedes Kind seine ganz eigene Lieblingstechnik gefunden und so konnten wir nach zwanzig Minuten eigentlich einfach nur die Kunstwerke in den anderen Raum tragen und schnell neues Papier auslegen, worauf wir uns dann auch im weiteren beschränkt haben: schnell Papier austauschen, ehe die Farbschichten zu einem braunen Gemisch wurden und schon ging´s weiter. Tatsächlich haben heute alle Kinder bis zum Ende durchgehalten und der spontane Ausruf eines vierjährigen Jungen „Ich liebe Kunst!“ hat uns bewiesen, dass wir dieses Projekt durchaus als gelungen betrachten dürfen.

Ein wenig aufwendiger war heute das Aufräumen und vor allem Waschen und Umziehen der Kinder, doch spätestens als wir die großen Kunstwerke im Treppenhaus der Kita zum Trocknen aufgehängt haben, wurde uns klar, dass es das allemal wert war. Die Kinder (und auch wir) freuen uns sehr auf ihre Ausstellung am 12.3., wenn auch die Eltern bewundern können, was ihre Kinder in der Woche geleistet haben.

Kindergartenkunst

Für uns ist außerdem klar, dass wir es nicht bei diesem einen Projekt belassen wollen. Wir haben in diesen vier Tagen so viel gelernt und es gibt noch so viel auszuprobieren, dass wir bereits mit einer baldigen Wiederholung liebäugeln.

Kindergartenkunst

Gwen und Anna mit den Werken der Kinder

Gwendoline Blumenthal